Aleks ihm sein Blog

[ Wir haben noch Hirn hinten im Haus ]

Das ist mein Blog.

Hier gibts, was ich tue, getan habe und vielleicht tun werde. Auch, wenn und weil das total unwichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. Viel Spaß damit.

Wer mich möglichst zeitnah erreichen und/oder beschimpfen will, versuche dies per Email (s.u.), per Twitter, auf Facebook oder im ircnet oder suche mich persönlich auf.

TMG §5 Kontaktdaten.


RSS-Feed Startseite



-->


Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
31      


Einträge nach Kategorien

Einträge nach Datum


RSS-Feed
Startseite

[ blosxom ]

[ creative commons ]

22.08.2011


22:34 Uhr  Quo vadis, blog?


Mit diesem Blog geht es bergab. Ich habe zwar immer noch große Lust, mich mitzuteilen, bin aber oft zu faul, mich ernsthaft hinzusetzen, und den großen, den einen, den epochalen Blogbeitrag zu verfassen - dafür mache ich das aber auch schon seit August 2002 (übrigens damals mit einer besonders räudigen Software, deswegen ist da soviel kaputt gesetztes zu finden).

Angefangen hat das Minderengagement mit der Nutzung von Twitter - mal eben eine Neuigkeit raushauen, nicht so sehr auf die Form achten - nach 140 Zeichen ist eh schluss.

Inzwischen hab ich zwei längere Artikel, die eigentich hier ins Blog gehören, auf Google+ rausgehauen, weil... - ja warum eigentlich?


  • Ich glaube, es erreicht ein bißchen ein anderes Publikum, aber dann wäre es ja kein Problem, einen Artikel im Blog und auf Google+ zu veröffentlichen.
  • Auf Google+ kann ich einfach so runterschreiben, ich habe nicht so viele Optionen, wie hier im Blog, hier gebe ich mir mehr Mühe, damit dauert das Verfassen auch gleich deutlich länger.
  • Auf g+ gibts ein funktionierendes Kommentarsystem, im Blog nicht. Das hat damit zu tun, daß sich auf der einen Seite Google um die Authentifizierung der Kommentatoren kümmert, und ich nicht permanent Spam aussortieren muß. Andererseits geniese ich doch sehr die Interaktion mit denen, die den Schrott von mir lesen.
  • und noch ein paar gefühlte Dinge mehr.

Die Artikel, die eigentlich hier ins Blog gehören, die ich aber einfach mal schnell bei g+ runtergeschrieben habe, sind: Cocktailmaschine 2.0 und mal eben Yachtrückholung.

Beide Artikel hätte ich Blog anders, ausführlicher, mit mehr Links/Bildern beschrieben - damit auch zeitaufwendiger für mich.

Außerdem stehen noch ein paar Artikel aus, wie z.B. endlich mal einer zu den Schafen[tm], dem Quadrokopter, meinem letzten Urlaub und ein Hass-Artikel zu hydraulischen Ruderanlagen im Allgemeinen. Vielleicht auch mal wieder was zum Thema Fotografie.

Aber ich komm ja zu nix - da taucht dann eben die Möglichkeit auf, mal eben was zu twittern, oder auf g+ rauszuhunzen.

 

Ok, ich merke es schon selbst. Ich muß wieder mehr bloggen, und dann eben bei g+ darauf verweisen, wobei ich glaube, das dem dann nicht so viele Leute (von der anderen, der Socialmedia-Seite), folgen werden, auch wenn es nur ein Mausklick ist. Oder ich muß das irgendwie besser anteasern.

Jedenfalls werde ich diesen Artikel hier und dort veröffentlichen, diskutiert werden kann ja nur auf der einen :)


Wer jetzt (auf der Blogleser/Rss-Feed-Seite) denkt google-plus? Wassn das? kann entweder wieder unter seinen Stein zurück kriechen, oder schreibt mir ne Mail, dann gibts ne Einladung - ich hab noch 150 Stück.

G+ ist ein soziales Netzwerk, es ähnelt dem bekannteren, mainstreamigeren Facebook, hat aber bei genauerem Hinsehen deutliche Unterschiede zu FB, z.B. eine (wie auch bei Twitter) asynchron ausgelegte Kommunikation: Nur weil einer mich lesen will, muß ich ihn noch lange nicht lesen (sehr praktisch). Dadurch ergeben sich Diskussionen, die sich nicht wie bei Facebook nur im Kreis drehen, weil auch Leute mit anderen Meinungen als die eigene Peergroup dazustossen. Das ist für mich das interessanteste an g+ und gleichzeitig das lame an fb.
Es gibt noch ein paar mehr Unterschiede, die sind in den einschlägigen Techblogs auch durchgekaut worden und können dort nachgelesen werden.

URL der Kopie bei g+: https://plus.google.com/112989488511598991299/posts/UVoNyuo9t8w


[Kategorie: /computers] - [permanenter Link] - [zur Startseite]



21:22 Uhr  Basketball eXtreme



Auf diesem Spielfeld spielen nur wirkliche Profis, weil fast jeder Fehlpass oder Bounce am Brett einen neuen Ball bedeutet...




[Kategorie: /foto/bilder] - [permanenter Link] - [zur Startseite]



this oerks!

Wegen der Spamseuche wird die angegebene Emailadresse sehr stark gefiltert (und es fehlt das at - sorry) - sie ist von typischen Spam-Domains wie yahoo,hotmail,excite usw. sowie mit syntaktisch und/oder semantisch falschen Emails nicht erreichbar.