Aleks ihm sein Blog

[ Wir haben noch Hirn hinten im Haus ]

Das ist mein Blog.

Hier gibts, was ich tue, getan habe und vielleicht tun werde. Auch, wenn und weil das total unwichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. Viel Spaß damit.

Wer mich möglichst zeitnah erreichen und/oder beschimpfen will, versuche dies per Email (s.u.), per Twitter, auf Facebook oder im ircnet oder suche mich persönlich auf.

TMG §5 Kontaktdaten.


RSS-Feed Startseite



-->


April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        


Einträge nach Kategorien

Einträge nach Datum


RSS-Feed
Startseite

[ blosxom ]

[ creative commons ]

27.01.2011


20:45 Uhr  Into Eternity


Als Nachschlag zum Artikel über den Castortransport gibt es aktuell eine wirklich toll gemachte Reportage auf Arte über den Bau des Endlagers Onkalo im Norden Finnlands.

Ich habe keine Ahnung, wie lange Arte diesen Film vorhalten darf (Stichwort Depublizieren) - also wirklich bald ankucken.

Neben den Darstellungen, wie aktuell mit Atommüll umgegangen wird, beeindruckt mich die Betonung der anthropologischen Seite des Problems. 100.000 Jahre - was ist dann auf der Erde, und wie bringt man die dann vielleicht lebenden Kulturen dazu, an dieser Stelle auf keinen Fall zu buddeln? Deswegen muß das ganze dringend 'selfcontained' sein, es soll nach der Befüllung für immer verschlossen werden.

Auch beeindruckend: Selbst die Macher dieses Endlagers sind sich deutlich nicht sicher, ob das alles hinhaut.

Gruseliger Scheissdreck.


[Kategorie: /gnargl/politik] - [permanenter Link] - [zur Startseite]


06.01.2011


18:17 Uhr  Und alle so - YEAH! Aufmerksamkeitsdingsonomie auf Twitter


Konnte wegen Kopfkino nicht einschlafen, so las ich etwas narzistisch alte Tweets von mir.

Und da fiel mir einer auf, der heute wieder passte - also hab ich ihn noch mal hochgewürgt - Dieser Feiertag ist in deinem Bundesland nicht verfügbar (1.11.2010).

Dann ging ich ins Bett.

Heute morgen hatte ich auf einmal irre viele neue Follower. Normalerweise passiert das, wenn ich ordentlich besoffen war und dann ordentlich getwittert habe. War nicht der Fall. Hmm.

Erstmal ignoriert.

Dann im IRC:

gnihihi. 'dieser Feiertag' ist Trending Topic bei
Twitter. Glückwunsch.

Hmm.

Also mal angefangen, zu suchen. Der gleiche Tweet. Aber scheinbar kommt etwas, was man nachts rauspustet, und die Leute dadurch morgens als erstes Lesen, viel besser an. Und ein paar tweetburner und gut vernetzte Kontaktnutten wie z.B. @isotopp oder @c_holler (und noch zig andere, bin zu faul zum Suchen) scheinen dann den Rest zu erledigen.

Krasser Shize. Um genau zu sein: 225 RTs, 74 FAVs. Dabei hab ich erst vor ein paar Tagen gelernt, daß es sowas wie favstar überhaupt gibt, und wozu es gut ist.

Jedenfalls ist das im Vergleich mit zertifizierten Dampfplauderen wie eben Claudius ziemlich überraschend für mich.

Außerdem bin ich überrascht, wie Twitter an diesem Punkt funktioniert. Am 1.11. gab es quasi keine Aufmerksamkeit, heute war der gleiche Spruch wirklich in den Top Tweets und in den Trending Topics. Für nix.

So, Leute, dann geht mal wieder nach Hause. Es macht mir Angst, daß mir so viele Leute folgen, die ich nicht kenne, und die nun scheinbar erwarten, daß mir gleich der näxte Qualitätstweet rausrutscht. Das ist nicht der Fall.

Lest lieber mein Blog. RSS ist nämlich gar nicht tot.


[Kategorie: /computers] - [permanenter Link] - [zur Startseite]


02.01.2011


12:44 Uhr  2011



Das obligatorische Jahreswechselbild. Zum ersten Mal seit vielen Jahren in einer Stadt.

Bin blöderweise mit zwei komplett leeren Kameraakkus losgezogen, deswegen gibts nur dieses Bild von genau dieser Stelle. Clever.



[Kategorie: /foto/bilder] - [permanenter Link] - [zur Startseite]



this oerks!

Wegen der Spamseuche wird die angegebene Emailadresse sehr stark gefiltert (und es fehlt das at - sorry) - sie ist von typischen Spam-Domains wie yahoo,hotmail,excite usw. sowie mit syntaktisch und/oder semantisch falschen Emails nicht erreichbar.